Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
dalue
15:44

TR: Herr Wernéry, was machen Sie persönlich, wenn Ihnen zuhause einmal eine Tür zufällt und Sie haben ihren Schlüssel nicht dabei?

Wernéry: Eine zugefallene Haustür sollte man mit einer Colaflasche öffnen können – dazu schneidet man sich eine handtellergroße Plastikkarte daraus aus, rundet die Ecken ab, schmirgelt sie noch ein bisschen auf dem Pflaster, damit sie nicht zu kantig ist. Und dann geht's los: Zwei Fingerbreit über dem Türgriff sitzt immer die Falle, das ist genormt, da kann man sich drauf verlassen. Dann muss man nur noch die Plastikkarte auf dieser Höhe hinein schieben und – jetzt kommt das Geheimnis – beim Kontakt mit dem Schnapper kräftig an der Tür wackeln und die Karte durchschieben. Schon ist die Tür offen.

[es funktioniert!]

Technology Review | 22.01.09 | "Wir sind nicht die Helfer der Schlossindustrie"
Reposted byInteMeinSueppchenbrightbytehairinmysofias

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl